Die Sektion Bildung und Soziale Arbeit hat sich gegründet

In der FAU Hamburg sind überdurchschnittlich viele Menschen organisiert, die im Bereich des Bildungswesens und/oder der sozialer Arbeit tätig sind. Daher haben wir entschlossen uns als Sektion zusammenzuschließen um uns kontinuierlich mit Problemen aus unserem Arbeitsleben zu beschäftigen. Aktuelle Themenschwerpunkte sind die Unterstützung von Arbeitskämpfen in der Pflege und von wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen an der Uni.

Wenn Du selbst im genannten Bereich arbeitest, egal ob als studentische Hilfskraft oder in Ausbildung, ob als Nebenjob oder hauptberuflich und Lust hast dich einzubringen melde dich unter fauhh-bildungsoziales@fau.org.

Kollektiv-Freitag

Ab Januar 2018 treffen sich Hamburger Kollektivistas regelmäßig am 1. Freitag des Monats ab 19 Uhr im Libertären Zentrum ‚Schwarze Katze‘ zum Kollektiv-Freitag.

Es geht darum, eine Möglichkeit zum informellen Informationsaustausch für Menschen zu schaffen, die in (Hamburger) Kollektivbetrieben arbeiten. Wir erhoffen uns davon eine bessere Vernetzung der Betriebe und daraus sich ergebende ‚Synergien‘.

Der Kollektiv-Stammtisch trifft sich im Rahmen der ‚Freitagskneipe‘ im Libertären Kultur- und Aktionszentrum ‚Schwarze Katze‘, Fettstr. 23, 20357 Hamburg (U Christuskirche, U/S Sternschanze).

Kollektivbetriebe – Es geht weiter!

Es gibt einen nächsten Termin für ein weiteres Treffen Hamburger Kollektivbetriebe. Es soll stattfinden am 12. Juni 2015 um 19 Uhr, wieder in der ‚Schwarzen Katze‘ in der Fettstr. 23, 20357 Hamburg. Mit der Einladung zu diesem Treffen sei nochmals die Aufforderung an alle Betriebe verbunden, eine/n Delegierte/n zu schicken, also:

Schickt alle jemanden zum ‚Es geht weiter‘-Treffen am 12. Juni 2015 in der ‚Schwarzen Katze‘ !

Kollektivbetriebe – Wie-geht’s-weiter?

Am 10 April findet im Libertären Zentrum ‚Schwarze Katze‘ ein Planungstreffen für zukünftige Aktivitäten für Hamburger Kollektivbetriebe statt. Es sollen Themen und Inhalte zukünftiger Veranstaltungen und Aktivitäten gesammelt und überlegt werden, wie in Zukunft solche Aktivitäten organisatorisch aufgestellt und abgesichert werden können.
Freitag, der 10. April 2015, ‚Schwarze Katze‘, Fettstraße 23, Hamburg-Eimsbüttel (U2 Christuskirche).