03.03.2017 Folgetreffen zum Transkontinentalen 1. Mai in Hamburg

Am 27. Januar hatten wir zu einem Treffen geladen um gemeinsam den Hamburger Transkontinentalen 1. Mai zu planen. Es sind bei dem Treffen schon einige Ideen zustande gekommen und um diese zu diskutieren und zu konkretisieren wird es am Freitag den 3. März ein weiteres Treffen geben. Auch neue Gruppen und Einzelpersonen sind herzlich eingeladen.

„Jedes Jahr zum 1. Mai finden weltweit zahlreiche Proteste und Streiks statt, um den Tag der Arbeiter*innenbewegung zu würdigen. Eine Gruppe von Lohnabhängigen und Studierenden hat sich zusammengetan und einen Aufruf formuliert, mit dem sie weltweit dazu animieren will, die vielen Aktionen zum 1. Mai stärker miteinander zu vernetzen. Das Ziel ist, den globalen Kontext des 1. Mai stärker in den Fokus zu rücken und somit dem national(istisch)en Diskurs entgegenzuwirken und neue Handlungsperspektiven zu erschließen, die in praktischer Zusammenarbeit und Solidarität auf transnationaler Ebene münden.
Die FAU Hamburg stellt das Projekt kurz vor und möchte mit Euch anschließend in lockerem Rahmen bei Tee und Kaltgetränk über das Vorhaben diskutieren sowie damit beginnen Möglichkeiten der gemeinsamen Gestaltung des 1. Mai zu erörtern.
#1world1struggle“

Einlass & Essen: 19 Uhr
Beginn: ca. 20 Uhr

im Libertären Kultur- und Aktionszentrum ‚Schwarze Katze‘ | Fettstr. 23

> Aufruf: Transkontinentaler 1. Mai 2017